Thema: Seelsorge

Aus Dortmund

Unbewältigte Vergangenheit

Wenn das Gestern schmerzt …

„Die Generation in den Seniorenheimen ist von den Erfahrungen in Krieg und Nachkriegszeit geprägt“, berichtet Kristina Merita Benggok, die Seelsorgerin am Christinenstift in der Dortmunder Innenstadt. „Damals galten andere Regeln und die Umstände waren mit den gegenwärtigen nicht vergleichbar. Im Rückblick erscheint heute vieles schlecht, was damals selbstverständlich war. Unsere Senioren leiden oft schmerzlich unter Erinnerungen, die sie nicht loslassen können.“

Aus Hamm

Seelsorge im Gespräch

Schmerz gehört zum Leben

Vor allem die Psalmen verweisen an vielen Stellen darauf, dass Schmerz für Menschen immer schon ein Thema gewesen ist. Körperliche und seelische Schmerzen gehören zum Leben und so erleben Menschen bis heute auch bei allem medizinischen Fortschritt Grenzen des Möglichen.

Aus Dortmund

Gespräche mit Sterbenden

Die Angst loszulassen

Der Tod ist ein schwieriges Thema. Wir reden nicht gerne darüber, obwohl jeder weiß, dass der Tag kommt, an dem das Ende naht. Die Seelsorgerin Marita Benggok erfährt bei ihren Gesprächen mit betagten Menschen immer wieder, dass sie weniger die Sorge um das, was kommt, als vielmehr die Angst vor dem bevorstehenden Verlust beschäftigt. Im Gespräch mit „Gesundheit im Dialog“-Redakteur Dr. Holger Böhm berichtet sie von ihren Erfahrungen bei der Seelsorgearbeit im Christinen- und im Josefinenstift.