Thema: Jugendhilfe

Aus Dortmund

Minderjährige Flüchtlinge in Deutschland

Schmerz unter psychischem Stress?

Verlusterfahrungen tun weh. Zumindest behauptet dies der Volksmund. Der Ärztliche Leiter der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Ambulanz am Hohen Wall unterscheidet zwischen körperlichen Schmerzempfindungen und seelischen Traumata. Im Gespräch mit „Gesundheit im Dialog"-Redakteur Dr. Holger Böhm erläutert Karlheinz Fluchs den Unterschied im Zusammenhang mit minderjährigen Kriegsflüchtlingen.

Aus Dortmund

Absturz im Niemandsland zwischen den Hilfesystemen

Der Sprung ins Nichts

In Deutschland, so sollte man meinen, werden Flüchtlinge in einem Netzwerk von Hilfesystemen aufgefangen, das ihnen Schutz und Sicherheit gibt. Das stimmt leider nur, solange die Menschen in das bürokratische Raster der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen passen. Wer in eine Lücke zwischen den Zuständigkeiten gerät, findet sich unversehens mittellos auf sich selbst gestellt.

Aus Dortmund

Obhut für minderjährige Flüchtlinge

Zuflucht in der Innenstadt

Der Zustrom von Kindern und Jugendlichen, die ohne Begleitung aus ihren Heimatländern geflohen sind und in Deutschland Zuflucht suchen, hat in einem Maße zugenommen, das die zuständigen Behörden vor erhebliche Probleme stellt. Die Jugendhilfe St. Elisabeth hat deshalb im vergangenen Herbst einen ungewöhnlichen Weg eingeschlagen, um eine adäquate betreute Unterbringung für minderjährige Flüchtlinge sicherzustellen.