Thema: HNO-Erkrankungen

Aus Dortmund

Kinder in der Klinik

Unterbringung mit Begleitung im Kinderzimmer

Auch bei Kindern lässt sich ein operativer Eingriff nicht immer vermeiden. „Kinder sind keine kleinen Erwachsenen“, betont Dr. Horst Luckhaupt. „Deshalb kommt es für eine gute Behandlung darauf an, dass wir uns als Klinik auf ihre besonderen Bedürfnisse einstellen.“

Aus Dortmund

Sicher ist sicher

Ambulante Operationen im Krankenhaus

Vor zehn Jahren ist das Ambulante Operationszentrum (AOZ) am St.-Johannes-Hospital an den Start gegangen. Die Klinikgesellschaft reagierte mit diesem Schritt auf die gesundheitspolitische Forderung, operative Eingriffe primär ambulant durchzuführen, wenn dies ohne Nachteile für die Patienten möglich ist.

Aus Hamm

Wunderdroge oder Teufelselexier?

Keine Angst vor Kortison

„Kortison ist ein sehr wirksames und sicheres Medikament, das man bei gegebener Indikation einsetzen sollte“, erklärt Dr. Dirk Hensel, der Leiter des Kooperativen HNO-Belegarztzentrums am St. Marien-Hospital. „Probleme mit Nebenwirkungen entstehen nur unter Dauertherapie. Im Bereich der Hals-Nasen-Ohren-Erkrankungen spielen sie kaum eine Rolle.“