Thema: Anästhesiologie

Aus Dortmund

OP-Springer

Herz und Seele im OP

Es gibt unverzichtbare Tätigkeiten im Krankenhaus, die jeder operierte Patient in Anspruch nimmt, ohne überhaupt zu wissen, dass es sie gibt. Ein Beispiel sind die Aufgaben des OP-Springers, die von speziell ausgebildetem pflegerischen oder technischen OP-Personal übernommen werden.

Aus Dortmund

Tipptopp organisiert

Das Räderwerk der OP-Planung

OP-Koordinatoren stehen Tag für Tag vor einer Herkules-Aufgabe. Sie müssen einen ausgelasteten Parallelbetrieb der Operationssäle sicherstellen, für einen schnellen und reibungslosen Wechsel zwischen den Eingriffen sorgen und Notfälle flexibel in den Ablaufplan integrieren. Choreographengleich dirigieren sie ein Ensemble aus Ärzten, Pflegemitarbeitern und Service-Personal zum Wohle der Patienten jederzeit an den Ort, wo sie benötigt werden. Dieses Zusammenspiel funktioniert nur mit einem Plan, der „Hand und Fuß“ hat.